Golfbekleidung für den Herbst

Schlechtes Wetter – und jetzt?

Golf ist und bleibt ein Freiluftsport. Und wer das ganze Jahr über golfen will, darf halt nicht zimperlich sein. Natürlich gibt es Grenzen. Spätestens im Winter sind die meisten Plätze nicht mehr vollständig bespielbar. Und sobald der erste Schnee fällt, ist man als Golfer doch schon ziemlich stark eingeschränkt. Aber auch wenn es „nur“ die Driving Range ist – selbst bei Wind und Wetter findet sich immer noch irgendwo ein Plätzchen fürs Training. Meine persönliche Erfahrung ist: Golfen kann man das ganze Jahr über. Einzige Voraussetzung ist die richtige Golfbekleidung. Und worauf Sie bei der achten sollten, das verrate ich Ihnen im Folgenden.

Gute Golfbekleidung ist bequem und praktisch

Regenjacke für Damen Das Wichtigste bei Golfbekleidung für Herbst und Winter ist: Sie darf die Bewegungsfreiheit nicht zu sehr einschränken. Ziehen Sie sich deshalb lieber viele dünne Schichten an als nur eine sperrige. Der berühmte Zwiebellook hilft ja bekanntlich auch sehr gut gegen die Kälte. Ansonsten darf die Golfbekleidung nicht an den Schultern spannen und auch die Ärmel sollten nicht zu lang sein. Als Freiluftsportler sollten Sie sich natürlich für jede Wetterlage rüsten. Bei Sturmböen ist ein sogenannter Windbreaker äußerst nützlich, wasserdichte Hosen und Jacken sind bei Regen ein Muss. Und wenn es einmal wirklich kalt wird, dann sollten Sie auf jeden Fall zu spezieller Thermo-Kleidung greifen. Aber egal, was Sie auf dem Golfplatz anziehen. Die Bekleidung muss auf jeden Fall atmungsaktiv sein.

Wichtig beim Golf – Bekleidung, die vor Nässe schützt

Viele Golfer schwören bei schmuddeligem Herbstwetter auf einen Regenanzug. Zu Recht, denn gute Modelle schützen nicht nur vor Regen, sondern auch vor starkem Wind und großer Kälte. Gerade beim Regenanzug sollten Sie also viel Wert auf gute Qualität und einen perfekten Sitz legen. Es gibt kaum ein Kleidungsstück beim Golf, das so wichtig ist, aber gleichzeitig auch so stören kann. Schlechte Regenanzüge knistern oft laut und engen ein, beides nervt beim Golfspiel unheimlich. Also sparen Sie nicht am falschen Ende, in diesem Fall beim Regenanzug. Im Laden erkennen Sie gute Golfbekleidung an funktionalen, elastischen und anschmiegsamen Materialien. Also an Stoffen, die den Körper bestmöglich schützen ohne ihn einzuengen. Golfoberbekleidung für die kälteren Monate erinnert oft an funktionale Laufbekleidung: elastische Oberteile mit wärmendem Kragen und Hosen mit windundurchlässiger Außenschicht und einer wärmenden Thermo-Innenschicht.

Golfbekleidung für den Herbst im Golfshop par71

Golfbekleidung für den Herbst muss Sie warmhalten, vor Nässe schützen, darf aber nicht Ihre Bewegung einschränken. Der beste Weg, die passenden Jacken, Hosen und Pullis zu finden, ist ein Besuch im Golfshop par71. Dort können Sie die Golfbekleidung in aller Ruhe anprobieren. Denken Sie bei der Jacke aber bitte daran, dass Sie darunter noch ein oder mehrere Oberteile tragen werden. Vielleicht wundern Sie sich ja, dass hier eine Frau über Kleidung schreibt, und an keiner Stelle geht es um den modischen Aspekt. Zu dem Thema kann ich Ihnen nur eins sagen: Erlaubt ist, was gefällt. Und was die Platzordnung zulässt. Viel Spaß auf dem Golfplatz! Ihre

Charlotte Meis

Immer die besten Angebote per E-Mail

JETZT kostenlos anmelden und Sparen!
Top